„Hochflugordnung für Wiener Hochflugtauben“

                                                                              Metelen, den 01. März 2013

 

Zur Anerkennung als "Standard - Flug"
Diese Hochflugordnung als „Standard – Flug“ habe ich nach einer alten österreichischen „Jauker – Ordnung für Wiener Hochflugtauben„ in leicht veränderter Form nachempfunden. Diese Jauker – Ordnung war um 1900 in Österreich gültig und nach ihr wurden die Wiener Hochflugtauben von drei ausgebildeten Flugrichterrn bei ihren Protokollflügen bewertet.

Es war also zu der Zeit als in Wien noch mit den ursprünglichen Wiener Hochflugtauben geflogen wurde, bevor die Rasse Wiener Hochflugtauben durch Einkreuzen anderer Taubenrassen (Budapester Tümmler, Tippler usw.) nachteilig verändert wurde. Besonders negativ hat sich bei diesen Mischlingen der Flugstil, aber auch der Hochflug verändert. Diese Mischlinge fliegen leider sehr häufig, nur noch sehr langsam im lockeren Schwarm, ziehen dabei große Kreise, erreichen sehr selten die Punkthöhe und wenn überhaupt dann nur für wenige Minuten.

Die einzelnen Hochflugvereine haben die Wiener Hochflugtauben leider nicht geschützt und gefördert. Ganz im Gegenteil wurden die Mischlingstauben durch die Hochflugordnungen dieser Vereine in hohem Maße bevorzugt, denn um in der Hochflug-Meisterschaft erfolgreich zu sein sind Langzeitflüge von bis zu 420 Minuten erforderlich.

Um mit seinen Tauben Hochflugmeister zu werden genügt es, leider bei den meisten Vereinen, wenn die Tauben nur in der Unteren- bis Mittleren Höhe fliegen. Den Beweis also Hochflugtauben zu sein, durch fliegen in der Punkt-Höhe, müssen die Tauben gar nicht erfüllen.

 Heute können sicherlich nur noch ganz wenige dieser Zuchtstämme, auch nur annähernd, die Bedingungen dieser „Österreichischen Jauker – Hochflugordnung für Wiener Hochflugtauben“ erfüllen!

Jeder Besitzer und Züchter könnte ja einmal anhand diese Jauker - Ordnung überprüfen, wie nah oder fern seine Tauben der ursprünglichen Wiener Hochflugtauben sind?

Bedingungen für den „Standard – Flug“ für Wiener Hochflugtauben
Nur wenn die Wiener Hochflugtauben alle nachfolgenden Bedingungen erfüllen wird der Protokollflug, als „Standard – Flug“ für Wiener Hochflugtauben, anerkannt.

1. Der Protokollflug muss von zwei ausgebildeten Hochflugrichtern bewertet werden.
2. Die Flugzeit muss mindestens 120 Minuten betragen.
3. Mindestens 12 Wiener Hochflugtauben müssen gestartet werden und die Tauben müssen gemeinsam wieder auf dem Taubenhaus/Schlag landen.
4. Die gestarteten Tauben
müssen innerhalb von 10 Minuten die Wertungshöhe (Punkthöhe der Flügelschlag der einzelnen Taube ist nicht mehr sichtbar) erreicht haben und müssen dort mindestens 60 Minuten ohne Unterbrechung verbleiben.
5. Haben die Tauben die Wertungshöhe erreicht, müssen sie den für Wiener Hochflugtauben typischen Achtenflug mit Kippen und Schwenken zeigen.
6. Der Flug der Tauben muss im engsten Radius über dem Schlag ausgeführt werden.
7. Wenn die Tauben die Wertungshöhe nach unten verlassen, müssen sie innerhalb von 30 Minuten wieder in die Wertungshöhe aufsteigen oder aber auf dem Taubenhaus/Schlag gelandet sein.
8. Die Landung der Tauben aus der Wertungshöhe muss geschlossen innerhalb von 30 Minuten auf dem Taubenhaus/Schlag erfolgen und der Flug muss mit dem sofortigen Einspringen abgeschlossen werden. 


Für die korrekte Ausführung werden, von den Flugrichtern, die folgenden Punkte vergeben.
1. Für den Aufstieg innerhalb von 10 Minuten in die Wertungshöhe
(Punkthöhe oder höher, unsichtbar) werden 50 Punkte vergeben. Für jede Minute in der die Tauben schneller in die Wertungshöhe aufsteigen gibt es 5 zusätzliche Sonderpunkte.
2. Für den Flug in der Wertungshöhe (Punkthöhe oder höher unsichtbar) werden 5 Punkte pro Minute vergeben.
3. Für die Ausführung des typischen Flugstils
(Achtenflug mit Kippen u. Schwenken) können bis zu 50 Punkte vergeben werden. 4 für den geschlossenen Abstieg aus der Wertungshöhe, innerhalb von 30 Minuten mit der Landung auf dem Taubenhaus/Schlag und dem sofortigen Einsprung werden 50 Punkte vergeben. Für jede Minute die der geschlossene Schwarm früher auf dem Taubenhaus/Schlag werden pro Minute 5 Sonderpunkte vergeben.

Druckversion Druckversion | Sitemap
Diese Homepage wurde mit dem Homepage-Baukasten erstellt.